VSG Volleyball

VSG Volleyball

----------

Trainingszeiten GBG - Halle

---------

Dienstag von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr VSG Volleyball.

Dienstag von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr VSG Volleyball Damen - 3 Liga.

 

Donnerstag von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr VSG Volleyball.

Donnerstag von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr VSG Volleyball Damen - 3 Liga.

 

News:

Spieltermine

Spielberichte:

D1

18.12.2017

 

1. Satz: Hochmotiviert aber ohne Trainierin Kathi starteten wir in unser erstes Rückrundenspiel. Unterstützt von unserem spontan eingesprungenen Trainer Duo Willy und Alessandro fanden wir langsam ins Spiel. Ab Mitte des Satzes konnten wir uns allerdings mit einem druckvollem Spiel absetzen. Begleitet von Kampfstorchgesängen beendeten wir diesen Satz mit 25:13.

2. Satz: #keinKommentar ... 20:25 🤨
3. Satz: ... dann kam Kampfstorch Gaby. Mit einer überragenden Aufschlagserie bis zum 14:0 🎉 legte sie die Grundlage für das sensationelle Ergebnis von 25:2 im dritten Satz. 
4. Im vierten Satz hieß es den Flug der Kampfstörche mit einer erfolgreichen Landung im Storchennest zu beenden. Wir schafften es den Satz mit 25:16 abzuschliessen und belohnten uns mit einer ordentlichen Portion Käsespätzle. Danke hierfür an das Catering-Team.

Wir bedanken uns bei unserem spontan eingesprungenen Trainer-Duo, das uns auch durch die Tiefen des zweiten Satzes führte. Vielen Dank!

Außerdem richten wir herzliche Glückwünsche an unsere Doro, bei der heute der Kampfstorch geklappert hat.

Es spielten Eva und Gaby (Z), Eileen, Rahel, Kathrin E. (MB), Kathi, Alicia, Maren (D), Marianne, Elena (L), Anastasia und Agnese (AA).

10.12.2017

 

Tiebreak Prinzessinnen können es auch in vier Sätzen

Nach einem spielfreien Wochenende reisten wir zu 11. nach Beiertheim. Gleich im ersten Satz stellten wir fest, dass sich die Mannschaftszusammensetzung unseres Gegners im Vergleich zu letzter Saison verändert hat. Den ersten Satz benötigten wir wie so oft als Anlauf. Viele Fehler im Aufschlag und eine ungenaue Spielweise ließen uns einer kleinen Punktedifferenz hinterher laufen und wir verloren den Satz 20:25.

Vor Beginn des zweiten Satzes hieß es tief durchatmen und die Eigenfehlerquote zu reduzieren. Ein guter Start zwang den Gegner schon bei 4:1 zu einer Auszeit. Unsere Annahme stabilisierte sich und das Spiel konnte unsererseits in der Passverteilung variabler gestaltet werden. Zwar hielt Beiertheim mit einer kleinen Punktedifferenz bis 20:17 mit, dennoch gewannen wir den zweiten Satz mit 25:19.

Eine weitere Leistungssteigerung im dritten Satz gepaart mit einem starken Aufschlagspiel gaben dem Gegner wenig Chancen und wir gewannen den Satz mit 25:11

Im vierten Satz galt es den Schwung aus Satz drei mitzunehmen, um nicht wieder das Tiebreak-Krönchen davon zu tragen. Wir konnten zwar nicht das Ergebnis aus Satz drei wiederholen, trotzdem haben wir den Satz mit 25:17 beendet und können 3 stolze Punkte auf das VSG-Konto verbuchen.

Es spielten: Eva und Gaby (Z), Marianne und Elena (L), Agnese und Anastasia (AA), Kathi und Anni (D), Eileen, Rahel und Kathrin (MB)

Bild könnte enthalten: 12 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen

H1

23.11.2017

 

Entfesselte Mannheimer gewinnen ersten Heimspieltag
Mit dem emotionalen Heimspiel der Saison eröffnete die H1 am Sonntag die diesjährige Heimspielsaison. Gegen die Kollegen und Freunde der VSG Mannheim Herren 2, wurde ein schwieriges Spiel erwartet, da die man aus zahlreichen Testspielen wusste, dass der Gegner nicht zu unterschätzen ist und das Spiel nur vollster Konzentration gewonnen werden konnte. Wie prognostiziert gab es im ersten Satz ein Kopf an Kopfrennen, wobei man sich erst bei Stand von 17:17 entscheidend lösen konnte und des Satz zu Gunsten der Heimmannschaft entschieden werden konnte.
Coach Nanod – frisch aus Albanien heimgekehrt – übernahm gewohnt routiniert das Coaching und erwartete eine deutliche Steigerung der Annahmequalität und mehr Risiko im Aufschlag. Diese Worte verliehen Flügel, wodurch Flo, Markus und Robert, wunderbar in Szene gesetzt durch Alessandro im Zuspiel, kaum eine Chance vergaben und so der Satz in unter 20 Minuten klar zu 16 gewonnen werden konnte.
Im dritten Satz zeigte die H2 nochmal all ihr Können und zeigte, weshalb sie verdient in der Verbandliga mitspielt. Mit ungeheurem Kampfeswillen starteten sie in den neuen Satz und konnten zwischenzeitlich eine 3 Punkte Führung herausarbeiten. Kurz vor Satzende stand es 19:23 und es sah alles nach einem Satzgewinn der H2 aus, doch durch präzise Anweisungen in den Auszeiten gelang es der Mannschaft der Runder herumzureißen und schließlich 25:23 zu gewinnen.
Im zweiten Spiel trafen die Mannheimer auf das Aufsteigerteam aus Flehingen. Geschickt wurden verdiente Spieler aus dem ersten Spiel geschont und Mittelangreifer Max zeigte den Gästen erstmal wer den dicksten Trizeps auf dem Feld hat. Ohne viel Gegenwehr wurde der erste Satz zu 16 gewonnen.
Anschließend wurde dem aus der Nachsticht kommenden Alessandro eine Pause gegönnt und Michael konnte im Zuspiel sein Können zeigen. Doch leider zeigten sich bei den Quadratestädtern einige Schwächen in der Kommunikation und zusätzlich merkte man ihnen auch die zunehmende Erschöpfung an. So stieg die Zahl der leichten Fehler und der Gegner wurde unnötig ins Spiel gebracht. Im richtigen Moment zeige die Mannschaft jedoch Nerven und konnte auch diesen Satz zu 22 gewinnen.
Im gesamten Spieltagsverlauf zeigte sich die breite Qualität des Kaders. Malte, sonst auf der Diagonale, lehrte heute den Gegner das Fürchten auf Außen, da der Gegner bis zum Schluss es nicht schaffte, dem Linkshänder einen zwingenden Block entgegen zusetzten. Auch die Mittelblocker Max und Dirk, täuschten nicht nur hervorragend den Gegner, sondern setzten mit ihren Angriffen gezielte Nadelstiche in die gegnerische Abwehr. Mit platzierten Aufschlägen und besser gestellten Blocks, wurde der Gegner kontrolliert und mit einem immer sicher aufspielenden Libero Claudio wurde der Gegner beherrscht und der letzte Satz des Tages 25:19 gewonnen.
So freut sich die Mannschaft über sechs gewonnene Punkte, weiß aber auch um die vielen kleinen Baustellen, die es noch zu verbessern gilt, bis in zwei Wochen gegen die Mannschaft aus SG Sinsheim/Waibstadt/Helmstadt - Volleyball aufgeschlagen werden muss.

Bild könnte enthalten: 11 Personen, Personen, die lachen, Sportler und Baskettballplatz

D3

11.12.2017

 

Sehr dezimiert jedoch mit Alessandro aus der Herren 1 zur Unterstützung im Gepäck, reisten wir am Sonntagmorgen nach Großeichholzheim.
Nicht nur, dass unsere Damen 3 nur noch aus 3 Spielerinnen (Jessy/Sissi/Greta) an diesem Tag bestand und wir eine Spielerin (Kira, seit 4 Monaten nicht mehr im Einsatz und Training) nach nominieren mussten sowie 2 Leihgaben (Ebru/Clara) aus der Damen 4 dabei hatten, war durchaus noch eine Steigerung möglich. Bei Ankunft in der Halle stellte sich heraus, dass der Hausmeister vergessen hatte die Heizung für Sonntag an zu stellen. Dementsprechend knackig kalt war es in der Halle Das erste Spiel an diesem Tag, SV Großeichholzheim vs TG Eppelheim, mussten wir schiedsen. In Winterjacken, Mützen und mit Handschuhen bewaffnet bewältigten wir diese Aufgabe, wie nicht anders zu erwarten in Form eines 5 Satzspieles. Nun waren wir an der Reihe, unsere Libera und die Diagonale wurden kurzerhand als Zuspieler umfunktioniert, wir stellten auf 4:2 um, Aussen gab es teilweise einen Einerblock... Es konnte also losgehen. Nach einem Rückstand von mittlerweile 2:10 klappte die Abstimmung nach einer Auszeit um einiges besser und wir konnten den Satz zu unseren Gunsten 25:22 gewinnen. 2. Satz lief es dann nicht mehr so rund, Selbstzweifel schlichen sich ein und wir mussten den Satz zu 20 abgeben. Unsere Vorhaben im dritten Satz bestand darin die Selbstzweifel aus dem Weg zu räumen und das Beste aus der aktuellen Situation zu machen, dies gelang aber leider nur teilweise und so verloren wir auch diesen Satz. Nach einer kurzen Aussprache und der Erkenntnis, das wir unserer Abwehr und der Sicherung mehr Aufmerksamkeit schenken sollten, starteten wir in den 4. Satz. Dieser Satz gestaltete sich sehr durchwachsen, und wenn dann mal der Wurm drin ist... 23:25 und somit 1:3 für SV Großeichholzheim. Mädels, wir haben das Beste aus dem was wir hatten gemacht, mehr war einfach an so einem Tag nicht drin!

Sabine

Es spielten: Sissi, Jessy, Greta, Kira, Ebru, Clara

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

23.11.2017

D3-Heimspieltag am 18.11.2017 GBG Halle

Heute hatten wir einen anstrengenden Spieltag vor uns, denn wir waren insgesamt nur sechs Leute und mussten deshalb alle komplett durchspielen.
Das erste Spiel gegen den TV Eberbach startete trotzdem sehr gut und erfolgreich, sodass wir die ersten beiden Sätze souverän gewinnen konnten, einen mit 25:11 und den anderen mit 25:12. Im dritten Satz ging uns jedoch etwas die Puste aus, weshalb wir diesen mit 14:25 an die andere Mannschaft abgeben mussten. Wir waren aber alle hochmotiviert das Spiel zu gewinnen und konnten uns somit noch den vierten Satz mit 25:21 erkämpfen.

Nach einer kurzen Erholung ging es direkt weiter mit dem Spiel gegen den TV Eppelheim. Mit hoher Motivation und Konzentration schafften wir es wieder die ersten beiden Sätze mit 25:17 und 25:21 zu gewinnen! Leider holte uns die Erschöpfung im dritten Satz ein, sodass wir uns nicht mehr so konzentrieren konnten und 21:25 verloren. Da wir das Spiel trotzdem nun schnell und erfolgreich beenden wollten, rissen wir uns im vierten Satz nochmal zusammen und konnten dadurch endlich wieder unsere spielerischen Leistungen in diesem Spiel beweisen. Den vierten und letzten Satz gewannen wir klar mit 25:13.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Spieltag auf den wir sehr stolz sein können, da wir, obwohl wir nur so wenige Spielerinnen waren, alle unser Bestes gegeben und bis zum Schluss gekämpft haben!
Louisa

Es spielten: Greta, Annika, Sissi, Hannah, Jessy und Louisa

Bild könnte enthalten: Text

01.11.2017

 

Spielbericht Damen 3 - VC Olympia Rhein-Neckar:

Am 29.10.17 spielte die Damen 3 der VSG Mannheim gegen den Nordbaden Kader in der IGH Halle Heidelberg. Im ersten Satz gewannen wir 25 zu 20. Nach dem ersten Satz zum Reinkommen verbesserte sich unser Team schlagartig. So gewannen wir auch den zweiten Satz, bloß diesmal mit einer deutlichen Verbesserung mit 25 zu 14. Im letzten und besten Satz zeigten wir noch mal alles und gewann den Satz mit 25 zu 11. So entschieden wir das Siel für uns und gewannen es mit 3 zu 0.
Es spielten: Annika, Hannah, Jessy, Sissi, Greta, Ebru, Jana, Lara, Clara

Bild könnte enthalten: 9 Personen, Personen, die lachen, Shorts

D2

29.11.2017

 

Spielbericht Damen 2:

Doppelspieltag 25.11.2017 BBH
VSG Mannheim DJK/MVC 2 – TSG Wiesloch 2

Am Sonntag, den 25.11.2017 empfingen wir zu unserem zweiten Spiel des Tages die Damen der TSG Wiesloch 2. Nach einem 3:2 Sie gegen den Tabellenzweiten TG Heddesheim, waren wir hoch motiviert einen weiteren Sieg einzufahren. Nach dem wir einige personelle Umstellungen auf verschiedenen Positionen vorgenommen hatten, starten wir in den ersten Satz. Bis zum Spielstand von 12:12 war es eine ausgeglichene Partie, doch dann gelange es uns durch 2 hervorragende Angabenserien davon zu ziehen, wir gewannen diesen Satz 25:17. Im zweiten Satz lies unsere Konzentration etwas zu wünschen übrig und so lagen wir schnell 2:7 hinten. Durch eine erneute druckvolle Angabenserie konnten wir uns wieder heranarbeiten und den Satz für uns entscheiden, 25: 18. IM 3ten und entscheidenden Satz hatte Wiesloch uns nicht mehr allzu viel entgegen zu setzen, druckvolle Angaben und gut platzierte Angriffe taten ihr Übriges und wir konnten auch diesen Satz mit einem 25:15 für uns entscheiden. Ein erfolgreicher Tag geht zu Ende. Durch den 3:2 Sieg im ersten und den 3:0 Sieg im zweiten Spiel konnten wir uns 5 von 6 Punkten sichern und rutschen somit auf den 5 Tabellenplatz.

Sabrina

Es spielten: Natalia, Maria, Alex, Svenja W. Sarah, Sandra, Lisa, Sabrina, Noemi.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

06.11.2017

 

Spielbericht Damen 2 (04.11.2017 IGH Heidelberg):

Am Samstag, den 04.11.2017 waren wir zu Gast in Heidelberg-Rohrbach.
Nachdem Rohrbach 2 ihr erstes Spiel gegen Mannheim- Vogelstang gewann, waren wir an der Reihe. Mit einem Kader von 10 Spielerinnen wollten wir gewinnen.
Wir starteten gut in den ersten Satz, arbeiteten uns mit sicheren Aufschlägen eine kleine Führung heraus. Es dauerte jedoch nicht lange, da hatte Rohrbach den Spieß umgedreht und sie konnten den Rückstand durch druckvolle Angaben aufholen. Unsere Annahme wurde immer wackliger und nur noch wenig klappte, wir verloren deutlich mit 14:25. Der zweite Satz verlief ähnlich, gleich von Beginn an zeigte Rohrbach ihre Aufschlagstärke, womit sie eine kleine Führung heraus spielten. Im Laufe des Satzes wurden wir dann etwas stabile, faden jedoch selten eine Antwort auf die starke Abwehr unseres Gegners, so dass wir knapp 23:25 unterlagen. Der dritte Satz versprach spannend zu werden, zu Beginn war das Niveau auf Augenhöhe. Beim Stand von 9:8 gelang es uns immer besser auf die Angriffe zu reagieren und die Schwächen des Gegners zu unserem Vorteil zu nutzen, somit erarbeiteten wir uns eine Führung 23:20. Leider konnten wir den Sack nicht zu machen, da nun auch noch das Schiedsgericht plötzlich Dinge wie „Sichtblock“ abpfiff. Beim Stand von 24:21 gelang nichts mehr. Die Annahme und der Angriff unsererseits waren zu schwach. Auch die fehlende Abstimmung unter den Spielerin führte schlussendlich zum Satz und somit auch zum Spielverlust. 24:26.

Sabrina

Es spielte: Sandra, Lisa, Maria, Natalia; Svenja H, Svenja W., Sarah K, Sarah H., Alex, Sabrina

H2

D5

14.10.2017
 
VSG Mannheim

Spielbericht Damen 5:
Am Samstag den 14.10.17 hatten wir einen Heimspieltag. Da wir zu zwölft antraten war die Stimmung super. Das erste Spiel war gegen den SSV Vogelstang. Trotz vollem Körpereinsatz verloren wir das Spiel 3:0. Als wir die Schlagkraft der Spielerinnen des TSG Lützelsachsen sahen, wurden wir nervös aber wir haben uns trotzdem nicht unterkriegen lassen. Leider verloren wir auch dieses Spiel 3:0
Gespielt haben: Isi, Doro, Sura, Eda, Evelyn, Ioanna, Magdalena, Lena, Viki, Coco, Maria, Elma

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.