SG - Basketball ``Blues``

SG - Basketball 

-------------

Trainingszeiten GBG-Halle

-----------------------

Montag von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Mittwoch von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Freitag von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr

News:

Spieltermine

Spielberichte:

🏀 2. SAISONSIEG // Bis zur Halbzeit hat die Mannschaft des MTV Kronberg Basketball sehr gut mit unseren Jungs mitgehalten (35:33). Nach der Pause haben wir aber aufgedreht und den 2. Sieg eingefahren. Topscorer war diesmal Max Bohrmann mit 20 Punkten. #sgoneteam #mannheim #basketball #gettingbuckets #nextwin

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Dritter Spieltag, drittes Heimspiel

Die SG Mannheim war am Sonntag erneut in der heimischen GBG-Halle gefordert. Zu Gast war der MTV Kronberg, der in der Tabelle zwar auf dem letzten Platz stand, den der Aufsteiger aus der Quadratestadt aber keinesfalls unterschätzen durfte. Coach Peter Eberhardt vertraute derselben Startaufstellung wie schon in den ersten beiden Partien: Benjamin Kaufhold, Marcel Maringer, Alexander Kuhn, David Scheffels und Arvydas Vaitiekus begannen für die SG. Diese fand jedoch nur zaghaft ins Spiel. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Center Vaitiekus, der bei einem spektakulären Dunking-Versuch nach rund zwei Minuten nur durch ein Foul zu stoppen war.

Mit der Einwechslung von Max Bohrmann, der in der Vorwoche im Spiel gegen Crailsheim als erster Mannheimer Spieler überhaupt die 2.000-Punkte-Marke knacken konnte, kam die Überlegenheit der Gastgeber auf den großen Positionen immer mehr zum Tragen. Bis auf 20:12 konnten sich die Mannheimer absetzen; Bohrmann hatte zu diesem Zeitpunkt die letzten acht Zähler seiner Mannschaft markiert. Doch in den letzten zwanzig Sekunden des ersten Viertels war Kronberg noch zweimal in Person von Steffen Zimmermann aus dem Zwei-Punkt-Bereich erfolgreich, sodass der erste Spielabschnitt beim Stand von 20:16 endete.

Nach zwei Minuten sollte es dann für Arvydas Vaitiekus auch mit dem Dunking klappen, der im Schnellangriff die fehlende Zuordnung in der Kronberger Defensive ausnutzte und es anschließend krachen ließ. Ein Dreier von Co-Kapitän Benjamin Kaufhold sorgte dafür, dass der alte Acht-Punkte-Vorsprung nach 13 Minuten wiederhergestellt war. Doch Kronberg blieb dran: vor allem den jungen Justus Peuser und Florian Dietrich war es zuzuschreiben, dass der MTV bis zur Halbzeitsirene auf 33:35 verkürzen konnte.

Nach einigen Startschwierigkeiten in der zweiten Halbzeit kam die SG vor heimischer Kulisse dann aber immer besser ins Rollen. Marcel Maringer traf einen wichtigen Dreier zum 46:40; danach schien der Bann gebrochen. Alex Kuhn besorgte nach 26 Minuten die erste zweistellige Führung, der nicht zu stoppende Max Bohrmann legte nach. Mit 26:14 gewannen die Mannheimer das dritte Viertel und brachten sich somit schon frühzeitig auf die Siegerstraße.

Eingetütet war der Erfolg trotz der starken zehn Minuten aber noch lange nicht, vor allem weil Kronberg das Schlussviertel mit einem 6:0-Lauf startete. Nach einer Auszeit berappelten sich die Gastgeber jedoch wieder und fanden zurück zu ihrem Spiel. Kaufhold und Slawomir Klocek trafen von jenseits der Dreierlinie und plötzlich sah die Mannheimer Führung wieder komfortabel aus. Drei Minuten vor Schluss ging die SG durch einen Korbleger von Marcel Maringer sogar erstmals mit mehr als 20 Zählern in Führung. Vorausgegangen war der Aktion ein Pass von Power Forward Klocek, der gewohnt umsichtig die Bälle verteilte und seine Mitspieler in Szene setzte. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war dann alles klar: der SG Mannheim war dieser Sieg nicht mehr zu nehmen. Nach 40 Minuten stand ein 84:66-Heimerfolg auf der Anzeigetafel. Max Bohrmann war bester Punktesammler, er erzielte 20 Punkte.

Mit zwei Siegen und einer Niederlage aus den ersten drei Spielen rangiert Mannheim als Aufsteiger aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz. Nun folgen jedoch die Duelle gegen die drei vermeintlich stärksten Teams der Liga: Nächste Woche geht es nach Koblenz, die Woche darauf nach Karlsruhe, ehe am 28. Oktober um 17.30 Uhr schließlich der absolute Top-Favorit aus Speyer seine Visitenkarte in der GBG-Halle abgibt.